Hauptfasnet

Unsere Musiker waren auch dieses Jahr mit großem Engagement bei unserem Fasnetsmarathon dabei und spielten unzählige Narrenmärsche bei jedem unserer Auftritte. Von der Stiftungsfasnet zu unserem Kappenabend zusammen mit dem AE, über die Schlüsselübergabe, den Umzug auf dem Sulgen, den Hanselsprung zum Rosenmontagsumzug und dem Brezelsegen war immer eine zuverlässige und supermotivierte Gruppe am Start.

Fasnetskonzert

Um unser Jubiläumsjahr gebührend zu feiern, lag nichts näher, als dieses zur Fasnetszeit zu feiern. Unser Stadtmusiker Holger Gögelein präsentierte uns die Idee zu einem sehr besonderen Veranstaltungskonzept, bei welchem wir die schönsten Narrenmärsche der Region spielen und den musikalischen Hintergrund genauer beleuchten.

Für das Konzert studierten wir über 20 Narrenmärsche aus der Region ein, darunter auch mehrere Versionen des Schramberger Narrenmarsches und eine eigens für das Konzert arrangierte Fassung. Abordnungen der jeweiligen Narrenzünfte präsentierten zum Narrenmarsch ihr Häs, um visuell das Erlebnis abzurunden.

Matthias Krause und Stadtarchivar Carsten Kohlmann führten kompetent durch das Programm und informierten die Besucher über den musikalischen Hintergrund der Märsche.

Besonderes Highlight war der Besuch einer Abordnung der Historischen Narrozunft Villingen, die mit ihren Narros ansonsten nur selten außerhalb ihrer Stadtmauern zu sehen ist.

Artikel dazu in der NRWZ

Narrentreffen Bad Canstatt

Wie es bei uns Tradition ist, waren wir auch dieses Jahr beim großen VSAN Narrentreffen in Bad Canstatt dabei. Die erste Abordnung fuhr bereits am Samstag nach Bad Canstatt um mit dem inoffiziellen Stadtmusik-Bademantel das Nachtleben im Narrendorf zu erkunden. Der restliche Teil reiste am Sonntag mit einem halbleeren Bus an und sammelte auf dem Weg die Vorgereisten Musiker ein. Zusammen spielten wir ein Platzkonzert und durften nach einer Pause dann auf der Umzugsstrecke den Schramberger Narrenmarsch zum ersten Mal im neuen Jahr spielen.

Fazit: Nach dem 4. Narrenmarsch sind wie gewohnt alle Vorzeichen wieder im Gedächtnis und wir sind startklar für die Hauptfasnet.

Hermann Kimmich erhält Ehrenbrief der Stadt Schramberg

Unser Hermann Kimmich hat, nachdem er schon im Rahmen des Weihnachtskonzertes nach 67-jähriger aktiver Mitgliedschaft in den Musikerruhestand verabschiedet wurde, den Ehrenbrief der Stadt Schramberg erhalten. Dieser wurde im Rahmen des Neujahrsempfangs von Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr überreicht.

Herzlichen Glückwunsch Hermann zu dieser verdienten Wertschätzung deines langjährigen Engagements!

Presse: Schwabo, NRWZ

Weihnachtskonzert 2019

Peter Flaig und Matthias Krause (von links) überreichen dem verdienten Musiker einen Bildband. Foto: Kiolbassa Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einem stimmungsvollen Weihnachtskonzert haben wir unser Vereinsjahr abgeschlossen. Das Kooperationsorchester JBO Youthnited aus den Musikvereinen Lauterbach, Sulzbach und unserer Wenigkeit war auch dabei und ist ein Ohrenschmaus gewesen.

Ein bewegender Moment war die Verabschiedung unseres geschätzten Hermann Kimmich, der nun seinen wohlverdienten Musikerruhestand genießen wird.

Hier geht es zur Stadtmusik Aktuell des Jahres 2019.

Presse:
Artikel der NRWZ.
Der Schwabo zum Konzert des Hauptorchesters, des JBO Youthnited und der Verabschiedung von Hermann Kimmich.

Probewochenende

Alle zwei Jahren findet das Probewochenende des Hauptorchesters auswärts statt. Bereits zum zweiten Mal zogen wir uns in das Haus der Volkskünste in Dürrwangen zurück.

Neben der hervorragenden Küche bietet das Haus auch genügend Raum für die Registerproben.

Die Abende widmeten wir der Kameradschaft und lauschten unter anderem der neu gegründeten Formation der „Schramberger Tannenzäpfle“, welche auch am Schramberger Weihnachtsmarkt auftrat.

NRWZ

Oktoberfest

Unser mittlerweile 12. Oktoberfest hatte zwei Neuerungen aufzubieten. Erstmals spielte das neue Kooperationsorchester der Musikvereine aus Sulzbach, Lauterbach und Schramberg namens „JBO Youthnited“ bei einer Veranstaltung von uns und zweitens fiel der Termin mit dem Trachtentag des direkt benachbarten Auto- und Uhrenmuseums zusammen.

Wir haben die Bewirtung der dadurch deutlich angestiegenen Besucherzahlen am Sonntag gut bewältigt und hatten auch am Samstagabend ein zünftiges Unterhaltungsprogramm, unter anderem mit den Geißbockmusikanten aus Aichhalden.

NRWZ

Wahl der Oberbürgermeisterin

Die Stadtmusik ist neben aller Vereinsaktivität auch ein repräsentatives Orchester für die Stadt Schramberg.

So warteten wir natürlich gespannt mit unseren MitbürgerInnen vor dem Rathaus auf die Bekanntgabe des Ergebnisses der Oberbürgermeisterwahl und sorgten für die musikalische Umrahmung des Ereignisses.

Wir danken Thomas Herzog für die achtjährige engagierte Amtszeit und das angenehme Miteinander. Gleichermaßen freuen wir uns auf die kommenden Auftritte an der Seite der neuen Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr.

Wertungsspiel Aldingen/Frittlingen

Dieses Wochenende war fast zu schön um wahr zu sein. Zu sagen, dass die Vorbereitungszeit bis zum Wertungsspiel in Aldingen normaler Probenalltag gewesen sei, wäre gelogen. Es war dann doch etwas stressig. In vollem Vertrauen auf Meinrad und das letzte Quäntchen, dass wir irgendwie immer mobilisieren, gingen wir in die Wertung und sahnten ab.

Mit 96,3 Punkten fuhren wir den musikalisch größten Erfolg unserer Vereinsgeschichte ein. Das Sahnehäubchen war die gewonnene Marschwertung am Sonntag bei hochsommerlichen Temperaturen. Der Preis waren 500 Euro für die Vereinskasse, welche von Volker Kauder (MdB, CDU) gestiftet wurden.

Schwabo

Feuerwehrfrühschoppen

Für das Frühlingsfest der Feuerwehr haben wir den Termin des Frühschoppens auch schon vor der offiziellen Anfrage fest in der jährlichen Terminplanung.

Zum 150-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Schramberg spielten wir dieses Jahr im großen Festzelt auf und freuten uns natürlich, ein kleiner Teil dieses wirklich imposanten Festes sein zu dürfen.

Hut ab vor dem, was die Truppe da für Schramberg auf die Beine gestellt hat!